A   A   A
theatergildenast

index   werke   texte   portraits
strich

ini_texte.jpg

Allgemeines
Durchwachsen
Terpsichore
Hautwandern und Nachtwege
Der Feuervogel
Gedanken zu Gilgamesch
Tgunat - Die Legende vom Lachs
Mit 10 Tänzern um die Welt
Lesung
Noch 'ne Geschichte
 

Terpsichore




Terpsichore

laß den Freund nicht fallen

stärke den Rücken

halte uns zusammen

Bitte

verstecke das Licht nicht

hebe den Schleier

verleihe der Seele Ausdruck

Fordere

halte die Augen offen

nimm die Schmerzen hin

bewahre das Gleichgewicht

Tanz

gib alles

Grenzgänge

Er ist Tänzer, Pantomime und nun auch Lyriker: Rolf Gildenast. Der Solotänzer zeigt mit dem jüngst erschienen Gedichtband "Durch Wachsen" eine weitere Seite seines künstlerischen Schaffensspektrums.

"Lies laut and listen" steht dem Gedichtbändchen voran. Eine Aufforderung, die das folgende Werk glänzend umfaßt. Liest man Gildenasts Gedichte nämlich laut, läßt sich die Lyrik ganz anders erschließen. Alliterationen, Wortspielereien, Gilden- asts Umgang mit Sprache machen seine Lyrik zu einem Genuß. Ein sprachlicher Genuß, der zum Nachdenken anregt. Dabei haben diese Gedichte etwas Surreales.

"Nichtfaßbares greifbar machen", erläutert Rolf Gildenast, der keine Interpretationen vorgibt, sondern vielmehr Sprache wirken läßt. "Lies laut and listen" deutet zugleich auch den Wechsel in eine andere Sprache an. Einige Gedichte sind englisch verfaßt.

Mit den Worten "Start over again" schließt das Gedichtheft. Diese Worte bringen es auf den Punkt : Gildenasts Gedichte muß man mehr als einmal lesen; Gildenasts Gedichte kann man mehr als einmal lesen, weil es immer wieder ein Genuß ist.

(Stadtspiegel Gelsenkirchen vom 11.2.1999)

Nach oben © theatergildenast Impressum